So., 20. Feb.

|

Vortragssaal des Kölner Atombunkers Kalk

Architektur der Festungsbaukunst in Köln

Vortrag

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Architektur der Festungsbaukunst in Köln

Zeit & Ort

20. Feb., 18:00 – 20:00

Vortragssaal des Kölner Atombunkers Kalk, Vortragssaal des Kölner Atombunkers Kalk-Post, Treffpunkt ist in der Mittelebene der U-Bahn-Station KALK-POST gegenüber dem KIO51103 Köln, Deutschland

Über die Veranstaltung

Preis: 16,00 €

mit FORUM BLAU BONUS: 13,00€ 

Tickets oder unter 0221/2801

Beginn: 18:00 Uhr

Der   Kurs mit Lichtbildvortrag stellt leicht verständlich einen Abriss der   Entwicklung der Festungsbaukunst, ausgehend von den mittelalterlichen Burg-   und Wehrbauten, bis zu den    modernen Anlagen der Neuzeit, dar. Insbesondere wird der preußische Festungsbau   in Köln der Zeit von 1816 bis 1918 betrachtet, dessen eindrucksvollen   Überreste im Grüngürtel, entlang der Militärringstraße, auch einen   praktischen Bezug zur Materie bilden. Mit 12 großen Forts, 23 Zwischenwerke   und über 150 weiterer Bauten im 42 km langen Militärring, gehörte Köln zu den   größten Festungen in Deutschland. Die Allgegenwärtigkeit der monumentalen   Festungsbauten und die damit verbundenen Restriktionen, Verbote und   Gängelungen, wurden vom Kölner als schikanös empfunden und bewirkten   „Gegenwehr“ auf kölsche Art…

Diese Veranstaltung teilen